Ein erster Lichtstrahl im Konstanzer Konzil: Die Südwestdeutsche Philharmonie spielt endlich wieder vor Publikum

Nach elend langer Corona-Auszeit interpretiert das Orchester im Konstanzer Konzil Werke von Sibelius, Tschaikowsky und Mozart. - So lautete der Anfang der Rezension im SÜDKURIER vo 14. Juni zum letzten Philharmonischen Konzert der Saison - eines der wenigen, die vor kleinem Publikum im Konzil gespielt werden konnten.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier