G. Venzago
27.04.2024 | 19:30 Uhr
MoZart ZWEI
Neue Saison - Neue Reihe

Beschreibung

Die Musik Wolfgang Amadeus Mozarts wirkt so eingängig, so vertraut und kunstvoll, mal zart, mal aufgemotzt und dennoch fast simpel wie kaum eine andere. Doch wie unterschiedlich diese Musik erklingen kann, was für Glaubenskriege über die angemessene Interpretation entstanden sind und wie jeder Einzelne seine Meinung zu Mozart hat, das ist einzigartig.

Im zweiten Konzert erleben Sie etwas ganz Besonderes: Drei junge Dirigentinnen oder Dirigenten werden unter den Augen des Spezialisten für historisch informierte Aufführungspraxis, Andreas Spering, je ein Werk erarbeiten
und dieses nach ihrer individuellen
Interpretation zur Aufführung bringen.
Wie unterschiedlich wird wohl Mozarts
Musik klingen?

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart 1756‒1791

Symphonie B-Dur KV 319

Wolfgang Amadeus Mozart 1756‒1791

Symphonie A-Dur KV 201

Wolfgang Amadeus Mozart 1756‒1791

Symphonie D-Dur KV 385 "Haffner"

Mitwirkende

Andreas Spering

Künstlerische Leitung

Stipendiatinnen und Stipendiaten des Forum Dirigieren

Dirigieren

Informationen zum Konzert

DREI UNTERSCHIEDLICHE DIRIGENTEN – WAS MACHT DAS MIT MOZART?
Das Forum Dirigieren ist das bundesweite Förderprogramm des Deutschen Musikrats für den dirigentischen Spitzennachwuchs, das in den Sparten Orchesterdirigieren und Chordirigieren junge Talente fördert und für die künstlerische Begegnung der jungen Dirigentengeneration mit national wie international renommierten Dirigentenpersönlichkeiten steht. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Forum Dirigieren werden über mehrere Jahre auf ihrem Weg ins Berufsleben begleitet. Andreas Spering wurde im Oktober 2022 zum neuen Chefdirigenten der Brandenburger Symphoniker gewählt und beginnt seine fünfjährige Amtszeit mit der Spielzeit 2023/24. Er ist einer der führenden Spezialisten für historisch informierte Aufführungspraxis in Deutschland.